Nominierungen 2017

Der Leseclub Augustiniok ist in der Jugendjury des Deutschen Jugendliteraturpreises.


Posts mit dem Label Marlene (13) werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Marlene (13) werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Mittwoch, 2. September 2015

Klar ist es Liebe

Sandy Hall 

Sauerländer Verlag




Es geht um die Liebe zwischen Lea und Gabe. Sie sind beide sehr schüchtern und trauen sich nicht, miteinander zu reden obwohl sie sich gegenseitig sehr mögen. Finden die beiden zueinander?

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war eine neue Erfahrung für mich, dass es 14 Erzähler gab, das Buch wurde dadurch spannender. Die Autorin hat einen guten Schreibstil, der mich an manchen Stellen zum Lachen gebracht hat. Der Inhalt war auch sehr schön, in die Geschichte von Gabe und Lea kann man sich verlieben. Das Buch ist für Mädchen und Jungen geeignet, ich glaube aber, dass es den Jungs zu langweilig ist.


 ab 13 Jahren




Gelesen von Marlene (14)

Mittwoch, 6. Mai 2015

Colours of Africa

von Ellen Alpsten aus dem Coppenrath Verlag


Für Ava ist das Land Kenia eine Explosion von Farben, Musik und Gefühlen. Sie macht dort ein Praktikum bei einer Hilfsorganisation und schwankt ständig zwischen den Extremen. Tagsüber arbeitet sie bei einer Initiative, die Kindern im Slum von Nairobi Kunst näher bringen will, abends stürzt sie sich in das pulsierende Nachtleben der kenianischen Hauptstadt. Dort lernt sie den charmanten James Cecil kennen. Er ist Sohn eines reichen Großgrundbesitzers und eröffnet Ava eine völlig neue Welt. Sie merkt aber, dass sie sich auch zu ihrem Teamleiter Mats hingezogen fühlt. Im Strudel der Gefühle droht Ava nicht nur ihr Herz, sondern auch sich selbst zu verlieren.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es ist sehr schön und auch spannend geschrieben und ich konnte mir durch die Details alles gut vorstellen.Das Buch beschreibt einmal die Geschichte von Ava, man erfährt aber auch etwas über das Land Kenia, die Stadt Nairobi und wie extrem dort der Unterschied zwischen arm und reich ist. Das Buch war nie langweilig, es ist gut, wenn man es am Stück liest, damit man gut in die Geschichte reinkommt. Ich empfehle das Buch eher für Mädchen, weil es auch eine Liebesgeschichte erzählt und ab einem Alter von 13 Jahren.




Gelesen von Marlene (13)

Montag, 16. Februar 2015

Buchbesprechung von Marlene (13)

Hallo,

hier kommt meine Rezension zum Buch

 

"Rosen und Seifenblasen - verliebt in Serie"

 

von Sonja Kaiblinger aus dem Loewe Verlag


Die 14-jährige Abby ist genervt: Ihre Schwester ist süchtig nach der Seifenoper "Ashworth Park". Abby und ihre Freundin Morgan können sich über die Geschichten rund um die englische Adelsfamilie Ashworth nur kaputtlachen. Als Abby  auf unerklärliche Weise selbst in der Serie landet, findet sie das Ganze nicht mehr so lustig. Tag für Tag zur selben Sendezeit beginnt sie zu flackern und findet sich kurz darauf in Ashworth Park wieder. Sie steht nun selbst im Zentrum von Intrigen, Liebschaften und Familiengeheimnissen. Und zu allem Übel verliebt sich auch noch Serienschönling Julian ausgerechnet in Abby. Das Chaos ist vorprogrammiert...

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Allein schon das Cover fand ich lustig und ansprechend gestaltet. Der Inhalt ist verständlich und gut geschrieben, ich konnte mir die Personen gut vorstellen. Ich habe das Buch sehr schnell gelesen, es fesselt einen und man fühlt sich, als wenn man selbst in der Serie ist. Das Buch ist ziemlich dicht geschrieben, mir wurde es nie langweilig. Man muss dazu sagen, es ist nicht wirklich spannend geschrieben, was auch nicht zum Buch gepasst hätte. Ich empfehle es für Mädchen, da es eine Liebesgeschichte ist.

Alter: ab 13

von Marlene (13)

Donnerstag, 25. September 2014

Rezesion zum Buch "Zu hause im Zoo".

"Zu Hause im Zoo"  Band 2 

Trubel im Elefantenhaus von Tatjana Geßler aus dem Planet Girl -Verlag

Lea wohnt mitten im Zoo, denn ihre Mutter ist Zoodirektorin. Zwischen Erdmännchen und Elefanten warten unzählige Abenteuer und Lea hat ein großes Herz für alle Tiere.

Was ist nur mit Molly los? Nach der Geburt ihres Babys wird die Elefantendame plötzlich unberechenbar. Lea ist jedoch sicher, dass Molly einen guten Grund für ihr Verhalten hat. Sie nimmt sich vor, das Elefantenrätsel zu lösen und und dem kleinen Zwatzel zu helfen. 

Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist schön geschrieben, aber eher für Kinder ab 8 Jahren geeignet . Es ist verständlich geschrieben und es lässt sich einfach lesen. Das Buch ist für Jungen und Mädchen gleich gut geeignet, wenn sie Tiere mögen.

 
 (weil es ein tolles Kinderbuch ist)


Alter: ab 8


 Marlene (13)